Christian Vogelsang

Direktkandidat Bochum II (Wahlkreis 108)

Mitglied des City-Teams Bochum und Direktkandidat für die NRW Landtagswahlen 2022

Wer bist du?

Ich bin Christian Vogelsang und wohne bereits den Großteil meines Lebens im schönen Bochum im Herzen des Ruhrgebiets.

Aktuell studiere ich Umweltingenieurwesen an der Ruhr-Universität Bochum.

Bei Volt beteilige ich mich vor allem als Communications Lead im lokalen City-Team sowie bei Veranstaltungen und vielen anderen Dingen. Zunächst war ich als Volunteer aktiv, bis ich 2020 Parteimitglied wurde, um mich noch umfangreicher innerparteilichen Aufgaben und Wahlen widmen zu können.

Nothing will last forever, but that doesn't mean you shouldn't built things anyway. The world can be better because of what you have built in the past.

Warum kandidierst du für die Landtagswahl?

Ich habe mich als Direktkandidat für Bochum aufstellen lassen, weil ich nicht weiter zusehen will, wie die Politik mehr oder weniger gute Entscheidungen trifft.

Mit meiner Kandidatur werde ich mich aktiv bei den Prozessen beteiligen und für die Werte von Volt einstehen.

Für welche Themen möchtest du dich im Landtag stark machen?

  • Verkehrswende: Das Hauptthema für die Landtagswahlen und mein weiteres politisches Engagement ist die Umsetzung einer gelungenen und gerechten Verkehrswende.

    Eine Umstrukturierung des derzeit autozentrierten öffentlichen Raums wird viele Vorteile für alle Menschen mit sich bringen.

    Neben den unmittelbaren Auswirkungen für die Atemluft und Umwelt hat eine bessere und autoärmere Infrastruktur auch weitreichende positive soziale und ökonomische Effekte.
  • Digitalisierung: Ich setze mich für die effiziente und sichere Digitalisierung von öffentlichen Einrichtungen und insbesondere von Bildungsstätten ein.

    Nicht nur sollten die Schulen auf gute Lehrmittel umgestellt werden, es muss auch für alle Schüler*innen möglich sein, einer informativen und interessanten Unterrichtsstunde im Falle von Lockdowns beiwohnen zu können - unabhängig von der finanziellen und sozialen Situation der Familien.

    Im Zuge der Modernisierung unserer Systeme sehe ich auch eine große Chance darin, Verwaltungsakte und Ämter zu digitalisieren und zu beschleunigen. Dies sollte unbedingt nach dem Vorbild von anderen europäischen Staaten wie Frankreich oder Spanien passieren, die bereits eine sichere und effektive digitale Verwaltung für alle Bürger*innen aufgebaut haben.

Warum braucht es eine europäische Partei im Landtag?

Volt als europäische Partei im Landtag zu haben, bietet große Vorteile im Hinblick auf die regionale Entwicklung.

Nordrhein-Westfalen ist seit jeher ein Bundesland, das durch internationalen Austausch und großen internationalen Einfluss geprägt wurde.

Die europäische Zusammenarbeit von Städten, Universitäten, Schulen und anderen Organisationen ist ein Garant für einen intensiven Austausch an Erfahrungen, Wissen und Kultur.

Diese Kandidat*innen könnten Dich auch interessieren

Jacob Kammann

Jacob Kammann

Listenplatz 25, Direktkandidat Siegen-Wittgenstein I (Wahlkreis 126)

Gina Nießer

Gina Nießer

Listenplatz 1, Direktkandidatin Wuppertal III - Solingen II (Wahlkreis 34)

Christopher Gudacker

Christopher Gudacker

Listenplatz 2, Direktkandidat für Köln V (Wahlkreis 17)